Accueil > News > FEHLZEIT VON MEHR ALS 6 WOCHEN

FEHLZEIT VON MEHR ALS 6 WOCHEN

Betreuung von Langzeitkranken mit mehr als 6 Wochen Abwesenheit

Im Rahmen einer guten Zusammenarbeit zwischen der ASTF und ihren Mitgliedsunternehmen empfehlen wir Arbeitgebern, ein Beratungsgespräch mit dem Arbeitsmediziner zu vereinbaren, wenn Arbeitnehmer lange Zeit krankgeschrieben und mehr als 6 Wochen abwesend sind

Zweck dieser Maßnahme:

  • Untersuchung des sozialen Umfelds des Angestellten: eventuell vorliegende Gewalt- oder Mobbingprobleme usw. beheben
  • Professionnelle Betreuung: Burn-out, Depressionen, Suchtverhalten, Gewalt, posttraumatischer Stress, Selbstmordgefahr, Entgleisungen am Arbeitsplatz, usw., all das sind Situationen, die einer spezifischen Behandlung bedürfen
  • Gewährleistung der Weiterbeschäftigung: durch das Gesetz, in dem 52 Wochen Abwesenheit über einen Zeitraum von 104 Wochen oder 6 Monate ununterbrochene Abwesenheit ohne Rückkehr an den Arbeitsplatz verankert sind, läuft die betroffene Person Gefahr, ihren Arbeitsplatz zu verlieren

Wie kann die ASTF helfen ?

Die ASTF bietet eine angemessene Betreuung mit aktivem Zuhören und/ oder Coaching an. Wir bereiten die Rückkehr an den Arbeitsplatz unter den bestmöglichen Bedingungen vor. Wir sind ebenfalls dabei behilflich, den Betroffenen an den geeigneten Spezialisten des Gesundheitswesens zu verweisen. Wir unterstützen Sie auch bei allen Behördengängen: Feststellung der Erwerbsunfähigkeit, therapeutische Halbtagsarbeit, Beantragung des Status eines behinderten Arbeitsnehmers, usw.

Vorteile und Nutzen für den Arbeitgeber:

Verkürzung der krankheitsbedingten Abwesenheit des Arbeitnehmers.
Neuaufteilung der Arbeitslast innerhalb des Teams.
Kostensenkung.

Vorteile und Nutzen für den Arbeitnehmer:

Schnelle Übernahme der Betreuung und Begleitung.
Vorbeugung vor Rückfällen durch optimale Vorbereitung der Rückkehr an den Arbeitsplatz.
Schnellere Problemlösung durch enge Kontakte zwischen dem Arbeitgeber und der ASTF.